Romani Weiss Swingtett

Star frame border divider with star

Erleben Sie mitreißende Musik von herausragenden und renommierten Künstlern der Jazz- und Sinti Swing-Szene, die in einem facettenreichen Ensemble ihre individuellen Persönlichkeiten einbringen. Diese virtuosen Musiker verschmelzen die Eleganz des klassischen Jazz-Manouche à la Django Reinhardt mit Einflüssen aus dem legendären Great American Songbook und dem zeitgenössischen Jazz. Gelegentlich verleihen sie ihrer Darbietung eine subtile Note Sinti-Folklore, was zu einem faszinierenden und vielschichtigen Hörerlebnis führt.


Romani Weiss- Virtuosität und Herz in jeder Note


Romani Weiss, aufgewachsen im Berliner Stadtteil Wedding, erlernte seine ersten Gitarrengriffe von seinem Cousin, dem später weltberühmten Jazzviolinisten Martin Weiss. Gemeinsam sammelten sie ihre ersten professionellen Erfahrungen als Musiker und wurden in ihrer Jugend in Berliner Clubs als Geheimtipp gehandelt. Im Jahr 1979 schloss sich Romani dem Häns'che Weiss Quintett an, wo er auf dem ersten Musikfest der Sinti in Darmstadt auftrat und einen bedeutenden Beitrag zur deutschen Jazzgeschichte leistete.

Romani Weiss gilt als Experte des melodiösen Jazz, wobei seine unverkennbare Melodieführung, mitreißende Virtuosität und musikalische Sensibilität im Mittelpunkt stehen. Darüber hinaus ist Romani ein versierter und hochrespektierter Arrangeur von Musik, und seine einzigartigen Arrangements sind auf verschiedenen CD-Produktionen zu hören. Auch komponiert er eigene Stücke, die seine kreative Vielseitigkeit und musikalische Ausdruckskraft hervorheben.

Neben seiner beeindruckenden musikalischen Karriere ist er auch in mehreren TV-Dokumentationen zu sehen, darunter der 2021 für die ARD produzierte Film "Der lange Weg der Sinti und Roma", der mit dem deutschen Menschenrechts-Filmpreis ausgezeichnet wurde.

Hanna Bienert - Geschichtenerzählerin auf der Violine

Die gebürtige Berlinerin Hanna Bienert begann ihre musikalische Reise auf der Violine im zarten Alter von fünf Jahren. In ihrer Jugend entdeckte sie ihre Leidenschaft für Jazz und improvisierte Musik als Gitarristin. Ihre große Liebe zur Jazzvioline wurde jedoch entfacht, als Sie zum ersten Mal eine Aufnahme von Stephane Grappelli hörte.

Sie absolvierte Studien bei Ulli Bartel und war in verschiedenen Bandprojekten in Berlin aktiv, bevor sie sich für sieben prägende und inspirierende Jahre in Paris niederließ, um bei dem renommierten Jazzgeiger Didier Lockwood zu studieren. Dort setzte sie sich intensiv mit der französischen Tradition der Jazzvioline auseinander.

Ihr Spiel zeichnet sich durch höchste Sensibilität, eine natürliche und instinktive Begabung für das Instrument, sowie einen authentischen und gefühlvollen Ton aus.

Im Verlauf ihrer Karriere spielte Hanna auf Bühnen in ganz Europa und Übersee, darunter berühmten internationalen Festivals wie dem Edinburgh Jazz Festival, Brecon Jazz Festival und Breda Jazz Festival. Zusätzlich zu ihren Bühnenauftritten widmet sie sich der Komposition und Arrangements für Theaterproduktionen, Pop- und Filmmusik.


Manolito Steinbach - Rhythmusgitarrist und Kulturbotschafter

Manolito Steinbach bereichert diese Band durch sein herausragendes Können auf der Rhythmusgitarre. Als Mitglied einer Sinti-Musikerfamilie in Berlin erlernte der gebürtige Berliner bereits in jungen Jahren die Kunst des Gitarrenspiels, wobei sein Cousin, der weltbekannte deutsche Sinti-Musiker Häns´che Weiss, einen maßgeblichen Einfluss auf ihn hatte.

Durch seine familiäre Verbindung zur Musik wurde Manolito praktisch mit dem Swing groß, und er besitzt die bemerkenswerte Fähigkeit, den Rhythmus in seinem gesamten Körper zu spüren. Seit vielen Jahren erweist er sich als verlässliche rhythmische Stütze für seine Mitmusiker.

Manolito präsentierte sein Können auf bedeutenden Festivals wie dem Schleswig-Holstein-Musikfestival, dem Rheingau Musikfestival und dem Django Festival Augsburg. Zudem erhielt er 2010 Anerkennung als Preisträger beim Pinneberger SummerJazz-Festival.

Über seine musikalische Tätigkeit hinaus engagiert sich Manolito Steinbach politisch für die Rechte der Sinti und Roma. Er nutzt seine Plattform, um seine persönliche Geschichte als Sinto in Deutschland zu teilen und setzt sich aktiv für kulturellen Austausch ein.


Axel Obert- Kontrabassist durch und durch

Axel Obert ist ein Musiker mit Leib und Seele, geboren in Ravensburg. Er absolvierte sein Studium in Jazzmusik an der Swiss Jazz School in Bern und teilte die Bühne mit Größen wie Clark Terry, Dr. Lonnie Smith, Jesse James, Sandra Patton, Billy Marcus. Seine musikalische Reise führte ihn auf Tourneen durch Italien, die Schweiz, die USA, den Senegal und Griechenland. Als Kontrabassist ist er ein respektierter und begehrter Begleiter.


Videoimpressionen

Wir freuen uns, Sie bei unseren nächsten Konzerten begrüßen zu dürfen!

Youtube Official Icon
Facebook Logo Vector

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Manolito Steinbach

Am Stübenhaus 13

26133 Oldenburg

Kontakt

E-Mail: mmanolito74@gmail.com

Manolito Steinbach

Am Stübenhaus 13

26133 Oldenburg